. Jasch Zacharias

BER bleibt am Steuert(r)opf

BER bleibt am Steuert(r)opf

Airport braucht Staats-Milliarden zum Überleben

Der Bau des mit neun Jahren Verspätung eröffneten Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld steht weiterhin unter keinem guten Stern. Der durch unzählige Baupannen berühmt gewordene Airport verschlang mit mehr als sieben Milliarden Euro bereits bis heute mehr als drei Mal so viele Steuermittel als ursprünglich geplant. Doch ob diese überhaupt je wieder eingenommen werden können, steht nun ebenso in den Sternen. Denn die Flughafengesellschaft von Berlin, Brandenburg und Bund (FBB) ist laut Geschäftsbericht im Zuge von Pandemie und Dauerlockdown wirtschaftlich schwer angeschlagen.
Um zu überleben, brauche die Flughafengesellschaft bis 2026 weitere.....

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe oder als E-Paper:

https://www.dbu.berlin/digitalabo

 

 

Bild: Passagiere am neuen BER in Schönefeld.  (Foto: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Annika Bauer)

 

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: Seite 1 | Juni 2021

Zurück