. Jasch Zacharias

Bauwirtschaft warnt vor Investitionskrise im zweiten Corona-Jahr

Bauwirtschaft warnt vor Krise im zweiten Corona-Jahr

BVMB fordert „Planungssicherheit der öffentlichen Hand“

DBU/Berlin – Bislang ist Deutschlands Bauwirtschaft besser als befürchtet durch die Corona-Krise gekommen. Doch der lange zweite Pandemie-Lockdown, steigende Bau- und Energiekosten, stark steigende Staatsausgaben gefährden die Anstrengungen der Bauunternehmen. Die mittelständischen Bauunternehmen rufen jetzt Bund, Länder und Kommunen auf, die Bauwirtschaft als Konjunkturmotor und Arbeitsplatzgarant stärker zu unterstützen.

„Safety First“ mit drei Millionen verteilter FFP2-Masken und einem großflächigen Angebot von Corona-Schnelltests heißt es auf deutschen Baustellen während des monatelangen Pandemie-Lockdowns. Mit vereinten Kräften arbeiten Bauverbände, Berufsgenossenschaft und die Gewerkschaft IG Bau zusammen, damit die für die Konjunktur so wichtige Arbeit der Bauwirtschaft weiterlaufen kann. Laut Martin Steinbrecher, Präsident der Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen (BVMB) halfen

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe oder als E-Paper:

https://www.dbu.berlin/digitalabo

Bild: Im Straßenbau könnte trotz Corona-Pandemie  intensiver denn je weitergearbeitet werden.( Foto: Pixabay)

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: Seite 01 | März 2021

Zurück