Unternehmen - . Redaktion

Übergabe des neuen Komatsu WB97S-5 (V.l.n.r): Die Geschäftsführer Horst und Michael Schneider sowie Schlüter-Verkaufsleiter Erich Roß. (Foto: Schlüter Baumaschinen GmbH)
Übergabe des neuen Komatsu WB97S-5 (V.l.n.r): Die Geschäftsführer Horst und Michael Schneider sowie Schlüter-Verkaufsleiter Erich Roß. (Foto: Schlüter Baumaschinen GmbH)

Bauprofis in Hatzfeld setzen auf Komatsu-Baggerlader WB97S-5

Neue Maschine bei Schlüter für Baumaschinen geordert

Erwitte – Bei der Bauunternehmung Schneider (Hatzfeld /Nordhessen) mit ihren 44 Mitarbeitern und vier Auszubildenden, steht die Weiterentwicklung im Mittelpunkt, um auch künftig anspruchsvolle Projekte zu realisieren. In der fast 90-jährigen Firmengeschichte ist das Unternehmen zu einem modernen, leistungsstarken Unternehmen gewachsen. Das war auch der Grund für die Investition in einen neuen Komatsu-Baggerlader WB97S-5, der dank Leistung, Verlässlichkeit und einfachster Bedienung an der Spitze seiner Klasse steht.
Der Baggerlader muss bei Schneider nicht nur beim Haus- und Industriebau, beim Bau von Außenanlagen oder im Tiefbau bestehen, sondern auch im Winter – ausgerüstet mit Schneeschild, Salzstreuer und Schneeketten – seinen Dienst verrichten. Mit drei Lenkbetriebsarten, der Zwei-Radlenkung, der Vier-Radlenkung und dem Hundegang sowie der seitlichen hydraulischen Verstellung des Hecks ist er vielseitig einsetzbar. Das S-förmige Heckbaggerdesign erhöht die Grableistung und erleichtert den kraftvollen Aushub hinter Hindernissen. Durch den Teleskopstiel wird die Einsatzvielfalt erheblich gesteigert. Mit der 40-Stundenkilometer-Straßenzulassung kann der Baggerlader ohne großen Aufwand von Baustelle zu Baustelle und im Wintereinsatz auf der Straße bewegt werden. Das spart Zeit und Kosten.
Die moderne ROPS/FOPS-Kabine bietet durch ihren großzügigen Innenraum und die großflächige Verglasung den Fahrerkomfort eines Pkws. Die Bedienhebel sind auf zwei unabhängig voneinander einstellbaren Konsolen angebracht und garantieren eine präzise Steuerung der Maschine. Der Multifunktionshebel für den Lader ermöglicht die Bedienung der 4-in-1-Schaufel und der Differentialsperre, sowie das Auskuppeln und die Betätigung der Speed-Up-Funktion (Steigerung der Ladergeschwindigkeit) und der Kick-down-Funktionen (schnelle Gangreduzierung). Die umfangreiche Instrumentenausstattung, das ergonomisch gestaltete Bedienfeld und die zahlreichen Halterungen und Ablageflächen machen diese Maschine zur ersten Wahl.
Die Bauunternehmung Schneider ist mehrfach zertifiziert und sehr vielseitig aufgestellt. Regelmäßige Fortbildungen gehören zum Leben und Arbeiten bei Schneider dazu. Gemeinsam mit dem Kunden zum Ziel, lautet das Firmen-Motto.
Betreut durch den örtlichen Baumaschinenhändler Schlüter für Baumaschinen (Hauptsitz Erwitte) werden Schneiders der Komatsu-Baggerlader und andern Komatsu-Maschinen aus dessen Flotte optimal betreut. Das gewährleisten nahe Servicestützpunkte und die Schlüter-Serviceflotte.
Mit 560 Beschäftigten in 22 Betrieben von der Nordsee bis zum Bodensee bietet Schlüter Dienstleitungen rund um die Premiumprodukte Komatsu und Sennebogen an. Neben Service bekommt der Kunde Ersatzteile, Finanzierungen, Mietmaschinen und Wartungs- und Reparaturverträge aus einer Hand.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: April 2016 | Seite 18

Zurück