Betonbaustoffe - von

Balkon- und Terrassensanierung leicht gemacht

Besonders dünne und leichte Platten von Koll

Bonn (Nordrhein-Westfalen) – Geringe Aufbauhöhen und mangelhafte Belastbarkeit des Untergrundes stellen jede Balkon- und Terrassensanierung vor Probleme, besonders im Altbaubereich. Hier sind besonders dünne und leichte Platten gefragt. Die Betonwerksteinplatte Avelina von Koll ist da die perfekte Lösung: sie ist nicht nur ultradünn und dadurch besonders leicht – sie ist zudem hoch belastbar, pflegeleicht und ökologisch nachhaltig. Avelina ist deutschlandweit in aktuellen Oberflächen und Farben erhältlich.

Dünn, leicht, belastbar
Avelina reduziert die Aufbauhöhe deutlich und lässt sich durch das geringe Gewicht leicht und besonders schnell verlegen. Durch ihre geringe Höhe von nur 2 Zentimeter (Avelina) und 2,7 Zentimeter (Avelina XL) passt diese einzigartige Platte überall dorthin, wo es normalerweise eng wird.

Während herkömmliche Betonplatten in 40 mal 40 Zentimeter rund 45 Millimeter dick und dementsprechend schwer sind, ist Avelina im gleichen Format mit nur 7,5 Kilogramm je Platte ein Leichtgewicht. Trotz der geringen Stärke der Betonwerksteinplatte ist Avelina hoch belastbar. Mit einer Mindestbiegezugfestigkeit von mehr als 4 MPa erfüllt sie deutlich die höchstmögliche Biegezugfestigkeitsklasse der europäischen Norm DIN EN 1339 für Platten aus Beton!

Einfach zu verlegen
Man kann Avelina problemlos verlegen: Ganz gleich ob auf Splitt, Stelz-/Plattenlager, Mörtelsäckchen oder Drainagebeton – der Gesamtaufbau wird immer die entscheidenden Zentimeter flacher als bei herkömmlichen Betonplatten.Das hat enorme Vorteile: Wenn man aufgrund der neuen Energieeinsparverordnung für die Isolierung von Balkon oder Dachterrasse zum Beispiel stärkere Dämmstoffe einsetzt, löst die geringe Höhe der Avelina-Platte das Anschlusshöhenproblem mit der bestehenden Balkontür. Stolperfallen, die durch dickere Platten entstehen, sind dank Avelinakein Thema mehr.

Ist der Terrassenbelag mit einer herkömmlichen Terrassenplatte höher als der vorhandene Balkontüranschluss, besteht darüber hinaus die Gefahr, dass bei Platzregen durch die niedrigere Türschwelle Wasser in die Wohnung eindringt und Sachschäden verursacht. Avelina erspart somit erhebliche Kosten und vermeidet den nötigen Einbau einer neuen, höheren Balkon- beziehungsweise Terrassentür.

Verlegetipp
Man sollte das Avelina-Fugenkreuz mit nur 10 Millimeter Höhe und 3 Millimeter Stärke nutzen. So erhält man im Handumdrehen ein dauerhaft schönes und formstabiles Fugenbild.

Gut für die Umwelt
Bei der Herstellung von Avelina werden gegenüber herkömmlichen Plattensystemen bis zu 50 Prozent weniger Material benötigt und unnötiger Ressourcenverbrauch vermieden. 
Zusätzlich werden durch das deutlich geringere Stückgewicht die Transportkosten sowie der Logistik-Energiebedarf je Quadratmeter nachhaltig gesenkt. Aufgrund der Verwendung von natürlichen Rohstoffen sind Avelina-Betonwerksteinplatten zudem zu 100 Prozent recycelbar.

Hochwertig und schön
Diese neuartige Betonwerksteinplatte ist nicht nur hochwertig, umweltfreundlich und langlebig. Das zeitlose Oberflächendesign von Avelina fügt sich zudem harmonisch sowohl in die klassische als auch in die moderne Architektur ein.
Avelina ist im Baustoff-Fachhandel in drei zeitlosen Oberflächen und zwölf attraktiven Farben erhältlich.

von

Zurück