. Jasch Zacharias

Solche Bilder von Dauerstaus an Deutschlands Autobahn-Baustellen sollen bald der Vergangenheit angehören.  (Foto: Pixabay)

Autobahn GmbH und Baugewerbe schaffen Dauerstaus ab

Runder Tisch verspricht bis Sommer 2021 Baustellen-Konzept für Fernstraßen

DBU/Berlin – Der Dauerstau auf Deutschlands Autobahnen soll ein Ende haben. Ohne dass dabei wichtige Aufträge für die Baubranche verloren gehen. Darum hat die neu gegründete Autobahn GmbH gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BVMI) die Bauwirtschaft, weitere Interessenverbände sowie Verwaltungen zu einem Runden Tisch eingeladen.

Herrscht nicht gerade Pandemie-Notstand wie derzeit, stehen Deutschlands Lkw- und Autofahrer zwischen Kiefersfelden und Flensburg vor bis zu 623 oft völlig unkoordiniert und unverhältnismäßig lange in Betrieb gehaltenen Baustellen im Dauerstau (Quelle Statistisches Bundesamt im Oktober 2019). Tendenz steigend. Das sorgt nicht nur für unnötigen Spritverbrauch. Sondern kostet auch Unmengen an Geld und Zeit. Darüber hinaus werden die Nerven der betroffenen Autofahrer über die Grenzen des Erträglichen strapaziert.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will jetzt in der Corona-Krise handeln. Die Bauwirtschaft soll ungestört arbeiten können, der Verkehr aber besser vorankommen.

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen.

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: Seite 3| Juni 2020

Zurück