Aktuelles

ZDB: Mittelstandsfreundlichkeit des Vergaberechts muss erhalten bleiben

Baupolitik - . Redaktion

Berlin – „Bei der Umsetzung der EU-Vergaberichtlinie in nationales Recht sind uns vier Punkte wichtig, allen voran muss der Vorrang der Fach- und Teillosvergabe im § 97 Abs. 3 (jetzt Abs. 4) GWB erhalten bleiben. Daher begrüßen wir die unveränderte Beibehaltung der Regelung zur Fach- und Teillosvergabe im Gesetzentwurf ausdrücklich. Diese hat sich in der Praxis bewährt und ermöglicht es der mittelständischen Bauwirtschaft, im Wettbewerb um öffentliche Aufträge zu bestehen. Dieses ist im Interesse der Wirtschaftlichkeit der öffentlichen Auftragsvergabe unabdingbar.“ Diese Forderung erhob der Hauptgeschäftsführer des

weiterlesen

Vorhang auf und Bühne frei für den neuen Baggerlader 3CX Compact von JCB.  (Foto: Ralf Emminger)
Vorhang auf und Bühne frei für den neuen Baggerlader 3CX Compact von JCB. (Foto: Ralf Emminger)

Baumaschinenhersteller JCB stellt neues Motorenkonzept vor

Technik - . Redaktion

Köln – Großer Bahnhof Anfang September im JCB Headquarters in Rocester: Mit einer beeindruckenden Fülle von Neuheiten und Optimierungen der bestehenden Produktpalette präsentierte die Führungsmannschaft des britischen

weiterlesen

Hünnebeck wächst durch Zukauf

Unternehmen - . Redaktion

Ratingen – Die Hans Warner GmbH hat ihren Geschäftsbereich Schalungen und Gerüste an die Hünnebeck Deutschland GmbH verkauft. Der Kaufvertrag wurde am 28. August 2015 unterzeichnet. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft: Bereits seit 1954 war Hans Warner Handelspartner für Hünnebeck Systeme in Nordrhein-Westfalen. Hünnebeck übernimmt im Rahmen der Transaktion die Mitarbeiter des Geschäftsbereichs, den Mietpark sowie Einrichtungen für die Materialreinigung und -wartung und wird diese am Hünnebeck-Stammsitz in Ratingen konzentrieren. Mit den durch den Verkauf frei gewordenen räumlichen wie finanziellen

weiterlesen

400.000 neue Wohnungen pro Jahr nötig

Baupolitik - . Redaktion

Berlin – In Deutschland müssen rund 400.000 Wohnungen pro Jahr neu gebaut werden – und das in den kommenden fünf Jahren. Das geht aus einer aktuellen Studie des Pestel-Instituts hervor. Der Wohnungsneubau stehe vor einer enormen Herausforderung. Ein Hauptgrund dafür seien die rasant wachsenden Flüchtlingszahlen. Ebenso aber auch der bestehende Nachholbedarf, der starke Zuzug in die Städte und die Zuwanderung aus der EU, schreiben die Forscher.

Konkret müssten in Deutschland bis 2020 jährlich rund 140.000 Mietwohnungen mehr als in diesem Jahr gebaut werden – davon 80.000 Sozialwohnungen und 60.000 Wohnungseinheiten im

weiterlesen