Abbruch und Aufbereitung

Berlin/Frankfurt an der Oder (Brandenburg) – Es ist ein schlichter, funktionaler Bau aus den 1990er Jahren. Er steht am Rande eines Gewerbegebietes in Frankfurt an der Oder. Und aus fast jedem Winkel der Welt kommen Menschen hier her:

von

Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) – Der zunehmende angebliche Missbrauch von Werkverträgen zur Vermeidung von Arbeitsplätzen ist nicht nur zu Wahlkampfzeiten ein Dauerthema, das Arbeitsgerichte, Finanzämter und Sozialversicherungen beschäftigt. Gerade im Baubereich stellt sich häufig die Frage, ob Subunternehmer, die sich beispielsweise zur Herstellung eines Estrichbodens verpflichten, tatsächlich nicht Arbeitnehmer des Hauptauftragnehmers sind. Aber auch in anderen Branchen, gerade auch im IT-Bereich der Software-Entwickler, stellen sich dieselben Fragen.

Berlin – In den Monaten Juli bis September hat die Baunachfrage in Sachsen und Sachsen-Anhalt zum Teil deutlich zugenommen. Das teilte der Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt (BISSA) mit. „Einmal mehr hat sich der Wohnungsbau im Freistaat Sachsen als Zugpferd am Bau erwiesen“, sagte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt, zur Entwicklung in Sachsen. Zur Entwicklung der Bauwirtschaft im dritten Quartal 2013 in Sachsen-Anhalt sagte Momberg: „Die Bautätigkeit gestaltete  sich in wesentlichen Bereichen dynamischer als vor einem Jahr. Allerdings bleibt der Wirtschaftsbau

von

Berlin – In der deutschen Bauwirtschaft wurden bis Ende September insgesamt knapp 9.000 neue Ausbildungsverhältnisse geschlossen. Das teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) mit. „Das sind 220 Neuverträge weniger als im Vorjahreszeitraum und stellt den niedrigsten Septemberwert seit zehn Jahren dar“, hieß es in einer Pressemitteilung.