Veranstaltungstermine

Tag des Bayerischen Baugewerbes

18.05.2017

Bauen gestaltet und verändert unsere natürliche und soziale Umwelt und diese wirkt auf die Bedingungen des Bauens ein. Diese Wechselbeziehung muss stets aufs Neue austariert werden. Dabei sind die umwelt- und baupolitischen Forderungen und Ziele in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. In den letzten Jahren ist dies nicht immer gelungen. Die Verschärfung abfall- und umweltrechtlicher Verordnungen und Gesetze ist einer der großen Kostentreiber beim Bauen geworden.

  • Was sind die Gründe dafür?
  • Wie wirkt sich diese Entwicklung auf die Anforderung preisgünstigen Wohnungsbaus aus?
  • Und wie auf den Straßenbau?
  • Wie kann dem Anstieg des Deponierungsanteils von Bodenaushub und Bauschutt begegnet werden?
  • Brauchen wir neue Bauschuttdeponien in Bayern?
  • Warum muss aus Dämmstoff plötzlich gefährlicher Abfall werden?

Diese und andere Fragen wollen wir mit Ulrike Scharf, Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, und unseren Podiumsgästen, Vertretern der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik diskutieren.

 

Tag des Bayerischen Baugewerbes am 18. Mai 2017

Wir bauen Umwelt – Baugewerbe im Dialog

am Donnerstag, den 18. Mai 2017, um 17.oo Uhr

im Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München.

Ort: Haus der Bayerischen Wirtschaft, München

Zurück

Zurück