Veranstaltungstermine

Infotag Bauwirtschaft: Myanmar

07.05.2015

Die Informationsveranstaltung Bauwirtschaft Myanmar am 7. Mai beim VDMA in Frankfurt richtet sich an Unternehmensvertreter aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette mit Interesse am Baumarkt Myanmar. Organisiert wird sie vom Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft in Myanmar im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Praxisnahe und gesicherte Informationen
Landes- und fachkundige Experten aus Deutschland und Myanmar vermitteln mit praxisnahen Vorträgen gesicherte Informationen zur Marktentwicklung, den Geschäftsmöglichkeiten und Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer können auf dieser Basis Chancen und Risiken sondieren und ein Engagement in Myanmar vorbereiten sowie unternehmerische Erfahrungen und Bewertungen teilen.

Dynamische Entwicklung des Bausektors
Der myanmarische Bausektor entwickelt sich dynamisch. Es besteht erheblicher Nachholbedarf in allen Bereichen von der Infrastrukturentwicklung über den Industriebau bis hin zu  Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Hotels, vor allem im Wirtschaftszentrun Yangon und Mandalay. Der Privatsektor spielt eine wachsende Rolle und ausländische Investoren werden verstärkt aktiv. Dies sollte positive Auswirkungen auf die Baustandards haben und damit die Chancen für deutsche Dienstleistungen und Zulieferungen in einem sehr preissensitiven Markt erhöhen. Deutsche Produkte und Technologien genießen in Myanmar hohe Wertschätzung und dieser Imagefaktor sollte zügig genutzt werden.  Möglichkeiten ergeben sich durch die gesamte Wertschöpfungskette von Planung und Architektur über die Zulieferung von Baumaschinen und Ausrüstung sowie Baustoffen bis hin zu Sanitäranlagen und Innenausstattung.

Die Veranstaltung wird vom VDMA Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen, dem Verband Beratender Ingenieure (VBI) sowie der IHK Frankfurt unterstützt. Das Projekt wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogrammes für KMU.

Ort: Frankfurt am Main

Zurück

Zurück