Koß ist neuer BNP-Vertriebsleiter

Peter Koß  (Foto: BNP Paribas Leasings Solutions)
Peter Koß (Foto: BNP Paribas Leasings Solutions)

Mit Peter Koß als neuem Vertriebsleiter für den Außendienst des Geschäftsbereichs Equipment & Logistics Solutions verstärkt sich BNP Paribas Leasing Solutions für weiteres Wachstum in den Bereichen Logistik und Transport.
In den vergangenen drei Jahrzehnten hat sich BNP Paribas Leasing Solutions unter anderem in den Bereichen Land- und Bauwirtschaft sowie Logistik und Transport als starker und verlässlicher Partner einen ausgezeichneten Namen erworben. Der persönliche und vertrauensvolle Umgang mit den Kunden und maßgeschneiderte Finanzierungslösungen gehören seither zu den Markenzeichen des Unternehmens. Für das weitere kundenorientierte Wachstum konnte jetzt eine kompetente Verstärkung gewonnen werden: Peter Koss ist seit August 2016 als neuer Vertriebsleiter im Außendienst des Geschäftsbereichs Equipment & Logistics Solutions tätig.
Gemeinsam mit seinem Team verantwortet Peter Koß die Bereiche Land- und Bauwirtschaft sowie den weiteren Ausbau der Bereiche Logistik und Transport. Koß, der langjährige Erfahrungen im Vertrieb der Finanzdienstleistungsbranche mitbringt, hat in den vergangenen Jahren deutschlandweit erfolgreiche Vertriebseinheiten in unterschiedlichen Produktsparten und Marktsegmenten geführt.
„Meine Leidenschaft ist der Vertrieb“, freut sich der 45-Jährige auf die neue Aufgabe. „Das war schon immer so, und zusammen mit einem motivierten Team und guten Produkten macht das bei dem Kunden den Unterschied“, so Peter Koß, der in Hamburg wohnt und sich in seiner Freizeit mit Oldtimern und Youngtimern befasst.

Kögel befördert Dodoni zum Sales Director International

Massimo Dodoni (Foto: Kögel)
Massimo Dodoni (Foto: Kögel)

Seit Anfang Februar ist Massimo Dodoni bei Kögel für den Vertrieb International verantwortlich. Der gebürtige Norditaliener ist bereits seit 2014 sehr erfolgreich für Kögel als Leiter Vertrieb Südosteuropa tätig. In seiner neuen Position verantwortet Dodoni schwerpunktmäßig nicht nur Key-Accounts und Kunden, sondern auch die komplette internationale Vertriebsstruktur von Kögel und berichtet direkt an den Geschäftsführer Thomas Heckel.

Massimo Dodoni hat eine langjährige Vertriebserfahrung in der Nutzfahrzeugbranche: Vor seinem Wechsel zu Kögel war Dodoni als Salesmanager bei einem internationalen Hersteller von Trailerachsen beschäftigt. Davor war er, ebenfalls in leitenden Positionen, bei weltweit führenden Nutzfahrzeugzulieferern tätig. Somit verfügt er über ein umfassendes Branchen- und Produktwissen des internationalen Nutzfahrzeug- und Güterverkehrmarktes.

„Massimo Dodoni hat in den letzten beiden Jahren bei Kögel seine außerordentlichen Vertriebsqualitäten unter Beweis gestellt“, sagt Thomas Heckel, Geschäftsführer bei Kögel. „Mit der Beförderung zum Sales Director International sprechen wir ihm unser vollstes Vertrauen aus und treiben unser erfolgreiches und profitables internationales Wachstum noch stärker voran.“

„Ich freue mich sehr, künftig das internationale Wachstum sowie strategisch wichtige Vertriebsfelder von Kögel weiter zu forcieren und so die Marktposition von Kögel auszubauen“, sagt Massimo Dodoni, neuer Sales Director International bei Kögel.

Die Vertriebsverantwortung für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) liegt weiterhin bei der Kögel Geschäftsführerin Petra Adrianowytsch.

Manfred Vöst ist neuer Vertriebsleiter Deutschland bei Meiller-Kipper

Manfred Vöst (Foto: Meiller)
Manfred Vöst (Foto: Meiller)

Zum 1. Oktober 2015 hat Manfred Vöst die Position des Vertriebsleiters Deutschland für die Meiller GmbH & Co KG übernommen. Vöst, der seine berufliche Laufbahn mit der Lehre zum Industriekaufmann im Hause Meiller begann und im Anschluss bis 1998 diverse interne Vertriebspositionen inne hatte, kehrt nun nach 17 Jahren ins Unternehmen zurück. In den vergangenen Jahren war der Branchenkenner im Vertriebsaußendienst, zuletzt als Vertriebsleiter für den Produktbereich Containerwechselsysteme bei namhaften Aufbauherstellern tätig.

matev GmbH wächst - Neue Mitarbeiter
verstärken Verkauf

Hans-Peter Schaaf (Foto: matev)
Hans-Peter Schaaf (Foto: matev)

Bereits seit Januar wird der Verkaufsinnendienst der matev tatkräftig von Hans-Peter Schaaf unterstützt. Durch seine Berufserfahrung im In- und Ausland, unter anderem bei Wacker-Neuson und Schunk Graphite Technology, verfügt der 50-jährige Rheinländer über umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Kundenbetreuung vor allem natürlich auch technisches Know-how. Durch seinen langjährigen Aufenthalt in den USA sowie weltweite berufliche Einsätze hat er zudem ausgezeichnete englische Sprachkenntnisse und wird somit auch den internationalen Kunden der matev perfekt mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zusätzlich wird Hans-Peter Schaaf ab Mai auch das Thema Reklamationsmanagement bei der matev betreuen, welches er von Uwe Orend übernimmt, der die matev GmbH verlassen wird, um sich vollständig auf seine berufliche Selbstständigkeit konzentrieren zu können.

Johannes Just (Foto: matev)
Johannes Just (Foto: matev)

Weiterer Neuzugang seit Anfang März ist der Verkaufsprofi Johannes Just, der für die matev GmbH den Bereich des Außendiensts abdecken wird. Der Österreicher verfügt über eine lange Vertriebs- und Außendiensterfahrung, unter anderem durch seine 8-jährige Tätigkeit als Project Manager Sales bei der Firma Walter Mauser Cabs oder seine anschließende Zeit als Verkaufsleiter bei der Firma Agco. Bis auf die Gebiete Frankreich, Schweiz und Benelux, welche bereits langjährig durch Nicolas Pillon betreut werden, übernimmt der 44-jährige Johannes Just bei matev den Außendienst für ganz Europa. „Die Einrichtung dieser zentralen Position zielt in erster Linie auf die individuellere Betreuung unserer Partner und Kunden im In- und Ausland ab, dient gleichzeitig der Erschließung neuer Vertriebswege und gewährleistet so auch zukünftig die effektive Versorgung unserer Zielmärkte mit qualitativ hochwertigen matev Produkten.“, so Michael Volz, Geschäftsführer für den Bereich Marketing und Verkauf bei matev.

Pirtek ernennt Thiehofe zum weiteren Geschäftsführer

Michael Thiehofe (Foto: Pirtek Deutschland)
Michael Thiehofe (Foto: Pirtek Deutschland)

Michael Thiehofe ist neu im Führungsteam der Pirtek Deutschland GmbH. Als zweiter Geschäftsführer wird er zukünftig neben Dipl.-Ing. Bernd Weber die Pirtek Aktivitäten in Deutschland steuern. Seit 2007 war Thiehofe Geschäftsführer bei der SMS Mevac. Die SMS Mevac ist innerhalb der SMS Gruppe zuständig für die weltweite Lieferung von Anlagen zur Stahlveredelung. Thiehofe begann seine Karriere mit einem dualen Betriebsstudium zum Industrieanlagen-Fachwirt bei den „Klöckner Industrie Anlagen Duisburg“ 1995 wechselte er zur SMS Mevac. Mitte 2014 wechselte Thiehofe zur Pirtek Deutschland GmbH. Dort wird der 49-Jährige nun gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Bernd Weber, Pirtek in die Zukunft führen.

Kögel stockt seine Geschäftsführung auf

Petra Adrianowytsch (Foto: Kögel)
Petra Adrianowytsch (Foto: Kögel)

Der Burtenbacher Trailerhersteller Kögel verstärkt mit Petra Adrianowytsch seine Geschäftsführung. In der neu geschaffenen Position verantwortet sie den Bereich Unternehmensentwicklung und ist in der Geschäftsführung für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig.
Zusammen mit Prokurist Lars Kirchner, dem Vertriebsleiter Deutschland und dem kompletten Vertriebsteam im Innen- und Außendienst wird Petra Adrianowytsch den Fokus auf Kundenorientierung weiter verstärken. „Beim operativen Geschäft setze ich voll und ganz auf die über zehnjährige Kögel Betriebszugehörigkeit von Lars Kirchner“, sagte Petra Adrianowytsch. „Mit meiner strategischen Neuausrichtung können wir zusammen künftig noch erfolgreicher auf dem deutschen Markt agieren und unsere Kunden vom Mehrwert der Trailer und den Dienstleistungen von Kögel überzeugen.“

Wechsel in der Xella Geschäftsführung

Dr. Jochen Fabritius (Foto: Xella)
Dr. Jochen Fabritius (Foto: Xella)
Dr. Jochen Fabritius (42) tritt mit Wirkung zum 1.11.2014 als Chief Operating Officer (COO) in die Geschäftsführung der Xella International GmbH ein. Oliver Esper (50), Chief Technology Officer (CTO) verlässt das Unternehmen in gegenseitigem Einvernehmen zum 31.10.2014.
Gleichzeitig mit der Berufung von Fabritius wird die Ressortverantwortung innerhalb der Geschäftsführung der Xella Gruppe neu geregelt. Fabritius übernimmt die Ressorts Produktion und Einkauf. CEO der Xella Gruppe ist weiterhin Jan Buck-Emden (50), CFO ist Heiko Karschti (47) und COO für Asien ist Boudewijn van den Brink (60).

Jochen Fabritius bringt umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse für seine künftigen Aufgaben mit. Er ist seit 1999 in verantwortlichen Positionen und seit 2007 als Partner für die international tätige Beratungsgesellschaft McKinsey & Company tätig. Fabritius hat Wirtschaftsingenieurwesen in Berlin, Evanston (USA) und Vancouver (Kanada) studiert und wurde an der TU Berlin zum Dr. Ing. promoviert.

Xella dankt Herrn Esper für die langjährige und erfolgreiche Tätigkeit im Unternehmen.

Thierfelder ist neuer Business Director
bei CNHi Baumaschinen

Steffen Thierfelder, Business Director D-A-CH.
Steffen Thierfelder, Business Director D-A-CH. (Foto: CNH)

Steffen Thierfelder ist neuer Business Director D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei CNH Industrial Baumaschinen. Der 32-jährige Thierfelder löste zum 1. September Markus Meyer ab, der das Unternehmen nach über 20 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. Steffen Thierfelder ist seit Januar 2013 bei CNHi und war bislang als Store Director für die Werksniederlassungen in Deutschland zuständig.

Andy Blandford, Vice President CNH Industrial Baumaschinen EMEA: „Es ist schön, dass wir diese verantwortungsvolle Position aus eigenen Reihen neu besetzen können. Viele Händler und Kunden kennen Steffen Thierfelder bereits persönlich. So werden die bestehenden vertrauensvollen Verbindungen weiter wachsen. Gleichzeitig möchte ich mich bei Markus Meyer für seine geleistete sehr gute Arbeit bedanken. Wir bedauern seinen Weggang und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.“

Steffen Thierfelder sagte dazu: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, insbesondere auf den Ausbau unseres Händlernetzes. Mein Ziel ist es, das Baumaschinensegment der CNH Industrial im wichtigsten Markt Europas nachhaltig voranzutreiben.“

 

Neuer Niederlassungsleiter für Liebherr-Turmdrehkrane

Florian Rehklau
Florian Rehklau (Foto: Liebherr)

Seit 1. Juli 2014 ist Florian Rehklau als Niederlassungsleiter in München für die Vermietung und den Verkauf von Liebherr-Turmdrehkranen zuständig. Das Verkaufsgebiet erstreckt sich über die gesamte Stadt München.
Mit Florian Rehklau stärkt Liebherr die Kundenbetreuung vor Ort, um den Verkauf und die Vermietung von Turmdrehkranen im Großraum München kontinuierlich auszubauen. Als Vertriebsprofi verfügt Florian Rehklau über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Baumaschinenbranche. Zuletzt war er als Niederlassungsleiter bei einem Turmdrehkran-Vermieter in München tätig.

Messe Berlin: Neuer Aufsichtsrat konstituiert

Der Aufsichtsrat der Messe Berlin GmbH hat in seiner gestrigen Sitzung Peter Zühlsdorff (73) zum Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt das Amt in dem mit hochkarätigen Persönlichkeiten aus Handel, Industrie und Politik international besetzten Gremium. Mit Peter Zühlsdorff, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Vivantes-Kliniken ist, übernimmt nach Hans-Joachim Kamp erneut ein erfahrener Manager den Aufsichtsratsvorsitz bei der Messe Berlin.

Erste stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Messe Berlin wurde Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer. Thomas Jaegler, Konzernbetriebsratsvorsitzender der Messe Berlin GmbH, wurde zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

Die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrates der Messe Berlin sind unter anderem:
• Ulrike Brabant, Leiterin Customer Services, MB Capital Services
• Jan Eder, Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer Berlin
• Thomas Ellerbeck, Director Group Corporate & External Affairs, TUI AG
• Klaus Feiler, Staatssekretär, Senatsverwaltung für Finanzen
• Ellen Funk, Vorsitzende des Betriebsrates Messe Berlin GmbH
• Ulrike Niggemann, Geschäftsführerin Dr. Rolf M. Wolf Media GmbH
• Dr. Alexander Pett, Geschäftsführer Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH, Frankfurt/Main
• Joachim Rukwied, Präsident Deutscher Bauernverband e.V.
• Dirk Schade, Project Manager IFA Public Media / Events, Messe Berlin GmbH
• und Georg Walkenbach, Wolf-Dieter Wolf sowie Norbert Zeglin.

Gilka ist neuer BVMB-Hauptgeschäftsführer

Der 47-jährige Michael Gilka ist seit 1. März Hauptgeschäftsführer der BVMB. Foto: BVMB
Der 47-jährige Michael Gilka ist seit 1. März Hauptgeschäftsführer der BVMB. Foto: BVMB

Die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen (BVMB) hat seit dem 1. März 2014 einen neuen Hauptgeschäftsführer: Dipl.-Betriebswirt Michael Gilka übernahm die Hauptgeschäftsführung von Dipl.-Volkswirt Friedhelm Noss, der hierfür seit 23 Jahren verantwortlich war.

Frühzeitig hat das Präsidium der BVMB einstimmig beschlossen, als Nachfolger Michael Gilka, der bereits 18 Jahre in dem Verband tätig ist, zum neuen Hauptgeschäftsführer zu berufen. Nach Auffassung des Präsidiums hat Gilka durch seinen Einsatz, seine Sachkompetenz und die Übernahme von Führungsverantwortung bewiesen, dass er die BVMB erfolgreich in die Zukunft führen wird.
Noss, der in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich das Erscheinungsbild der BVMB geprägt und sie zu einem Spitzenverband der deutschen Bauwirtschaft entwickelt hat, steht dem Präsidium sowie dem neuen Hauptgeschäftsführer als beratend zur Seite.
Michael Gilka ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Er kennt die Bauwirtschaft von der Pike an. Nach der Lehre als Bürokaufmann bei einem mittelständischen Bauunternehmen im Rhein-Sieg-Kreis studierte er Betriebswirtschaftlehre und arbeitete gleichzeitig bei dem Bauunternehmen weiter. Seit 1996 gehört er zum Team der BVMB, zunächst als Assistent der Geschäftsleitung mit den Aufgabenschwerpunkten Straßen-, Tief- und Ingenieurbau sowie Tarifrecht, Personalwesen und Arbeitsrecht. Im Jahr 2000 wurde er Mitglied der Geschäftsleitung und war zusätzlich für den Geschäftsbereich Bahnbau mitverantwortlich. In diesem Zusammenhang baute er auch eine Interessenvertretung für Sicherungsunternehmen des Eisenbahnbetriebs auf. 2011 wurde er zum Geschäftsführer und 2013 zum stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der BVMB berufen.

Daimler: Neue Leitung bei NFZ-Produktkommunikation

Uta Leitner. Foto: Dietmar Puttins
Uta Leitner. Foto: Dietmar Puttins

Uta Leitner ist seit Jahrsbeginn Leiterin Produktkommunikation LKW, Unimog, Omnib usse bei der Daimler AG. In dieser Funktion beerbt die 42-jährige Leitner Raimund Grammer, der in den Ruhestand wechselt.
Leitner ist seit 1998 für Daimler tätig - stets im Bereich Kommunikation. Von 2002 bis 2008 leitete sie das Team International Product Communications Commercial Vehicles, Event Management. Oktober 2008 übernahm Leitner die Leitung der Abteilung Global Business Communications Commercial Vehicles der Daimler AG. (hm)

Valerio Coppo unterstützt seit Jahresbeginng CNH-Händler

Valerio Coppo. Foto: CNH Industrial
Valerio Coppo. Foto: CNH Industrial

CNH Industrial Baumaschinen-Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden seit Januar 2014 tatkräftig durch Valerio Coppo unterstützt. Er ist sowohl für die Entwicklung der bestehenden Händler verantwortlich als auch für den Aufbau neuer Händler.
Mit Sitz in Heilbronn ist Coppo nah am Markt und zugleich Teil des internationalen Händler-Netzwerk-Teams der CNH Industrial.
Valerio Coppo ist bereits seit 2007 im Konzern und war zuletzt im Bereich Marketing der International Region tätig. Seine weitreichenden Erfahrungen bringt er nun in die Baumaschinen-Netzentwicklung ein.

Frederichs neuer Geschäftsführer beim BBS

Dr. M. Frederichs. Foto: BBS
Dr. M. Frederichs. Foto: BBS

Dr. Matthias Frederichs (34) ist neuer Geschäftsführer beim Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (BBS). Frederichs folgt Artur Kissinger, der nach 38 Dienstjahren Ende letzten Jahres in den Ruhestand verabschiedet wurde. Nach dem Studium der Politik-, Rechts- und Medienwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover arbeitete Frederichs als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Anschließend leitete er das Büro einer Bundestagsabgeordneten in Berlin. 2008 wechselte er zum Bundesverband der Deutschen Zementindustrie. Als Referent für Industriepolitik zählte insbesondere die Energie- und Rohstoffpolitik zu seinen Schwerpunkten.

Konzernkundenbereich von Zepplin unter neuer Leitung

Holger Schulz. Foto: Zeppelin Baumaschinen GmbH
Holger Schulz. Foto: Zeppelin Baumaschinen GmbH

Holger Schulz hat zum 1. Januar 2014 die Leitung des Konzernkundenbereichs bei Zeppelin übernommen, den zuvor Andreas Tasche verantwortet hatte. Nach seinem Maschinenbau-Studium stieg Schulz 1996 bei Zeppelin ein und war zunächst für Cat-Kompaktgeräte zuständig. Ab 1997 betreute er als Produktspezialist den Standardgerätebereich Radlader, Kettenlader und -dozer. Von 2005 bis 2008 war er verantwortlich für Aufbau und Leitung von Zeppelin in Weißrussland.
Als die Auswirkungen der Finanzkrise Russ­land erreichten, ernannte Zeppelin Holger Schulz zum Direktor für den Bereich Bergbau.

Girschik ist stellvertretender CEO bei Rehau

Dr. Girschik. Foto: Rehau
Dr. Girschik. Foto: Rehau

Zum 1. Januar 2014 wurde Dr. Stefan Girschik zum stellvertretenden CEO der Rehau Gruppe ernannt. Der Diplom-Ingenieur und promovierte Ökonom trat 1995 ins Unternehmen ein und war in verschiedenen internationalen Führungspositionen der Gruppe tätig. Dr. Girschik ist seit 2008 Mitglied des Group Executive Board, dem obersten Leitungsgremium der REHAU Gruppe.
In seiner Funktion als stellvertretender CEO ist Dr. Stefan Girschik unter anderem für den Einkauf der REHAU Gruppe, Forschung und Entwicklung sowie die Informationstechnologie und Prozesslandschaft verantwortlich.

Neuer Marketing-Direktor bei Lafarge in Deutschland

Thomas Renner. Foto: Lafarge
Thomas Renner. Foto: Lafarge

Seit 1. Januar 2014 ist Thomas Renner neuer Marketing-Direktor bei der Lafarge Zement GmbH. Er tritt die Nachfolge von Solène Oger an, die am Hauptsitz der Lafarge Gruppe in Paris eine neue Funktion übernommen hat. Thomas Renner verfügt über langjährige Erfahrungen in Vertrieb, Projektmanagement und Strategieentwicklung. „Wir freuen uns, Thomas Renner in unserem Team begrüßen zu können. Unter seiner Leitung wollen wir die Entwicklung von Innovationen weiter vorantreiben. Ziel ist es, Produkte, Systeme und Lösungen bereit zu stellen, mit denen nachhaltiges Bauen möglich ist“, sagte Geschäftsführer Danilo Buscaglia.

Thilo Ohlraun neuer Vertriebsleiter bei Ammann

Thilo Ohlraun. Foto: Ammann
Thilo Ohlraun. Foto: Ammann

Dipl.-Ing. Thilo Ohlraun (47) ist seit 1. Januar 2014 neuer „Leiter Vertrieb Deutschland“ im Geschäftsbereich Maschinen der Ammann Verdichtung GmbH.
Der aus dem Ruhrgebiet stammende Verkaufsprofi nimmt die Herausforderung gerne an. „Ich freue mich darauf, die Position der Ammann Verdichtungstechnik im Ammann Konzern zu stärken und weiter auszubauen“, sagte Ohlraun. Für diese anspruchsvolle Aufgabe bringt Ohlraun neben seiner langjährigen Vertriebs- und Führungserfahrung auch ein fundiertes Branchenwissen mit. Zuletzt war er in der Geschäftsführung eines internationalen Baumaschinen-Herstellers tätig.