Newsticker

Gesellschafterkreis von Eurobaustoff erweitert

Unternehmen - . Heiko Metzger

DBU/Berlin – Die Handelskooperation Eurobaustoff hat zu Jahresbeginn ihren Gesellschafterkreis deutlich vergrößert. Wie die Kooperation mit Sitz im hessischen Bad Nauheim mitteilte, gehören seit Januar nicht nur die bisherigen BEZ-Gesellschafter und fünf bisherige Holz+Co.-Gesellschafter der Eurobaustoff an, sondern auch Heinz Baustoffe, E. Raiss Baustoffhandel und Holzhändler Gebhard sind zu Eurobaustoff gestoßen.

Im November herrschte "sommerlicher" Hochbetrieb auf den Baustellen

Branche - . Heiko Metzger

DBU/Berlin – Im November 2017 wurde auf den Baustellen mehr gearbeitet als in den Sommermonaten des Jahres. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die Soka-Bau im Januar vorgelegt hat. Demnach haben die gewerblichen Arbeitnehmer im November ein effektives Arbeitsvolumen verbracht, das saisonbereinigt 2,8 Prozent über dem Niveau des Vormonats Oktober lag. Insgesamt wurden laut Soka-Bau 69,23 Millionen Arbeitsstunden erbracht - mehr als in den Sommermonaten und der höchste Stand seit März 2017.

Jobwunder am Bau setzt sich vor

Branche - . Heiko Metzger

DBU/Berlin – Im laufenden Jahr wird die deutsche Bauwirtschaft rund 15.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Eine entsprechende Prognose haben der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes Mitte Januar in Berlin vorgestellt. Das Stellenplus würde ein branchenweites Beschäftigungswachstum von rund 1,8 Prozent bedeuten. Im abgelaufenen Jahr stieg die Zahl der Baubeschäftigten in Deutschland laut HDB und ZDB um rund 23.600 Personen, ein Zuwachs von drei Prozent. Seit dem Jahr 2009 hat die deutsche Bauwirtschaft rund 100.000 zusätzliche Jobs geschaffen. 

Jan Willem Jongert  (Foto: Bott GmbH & Co. KG)
Jan Willem Jongert (Foto: Bott GmbH & Co. KG)

Jongert ist neuer Geschäftsführer bei Bott

Unternehmen - . Redaktion

Gaildorf - Zum Januar 2018 ist Jan Willem Jongert als Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung in die Bott Gruppe eingetreten. Er folgt in dieser Position Dr. Reinhard Wollermann-Windgasse nach, der Ende März in den Ruhestand wechseln wird. Er bleibt jedoch Bott als Gesellschafter weiterhin verbunden.
Jan Willem Jongert studierte Maschinenbau und internationales Marketing Management. Der 1964 in den Niederlanden geborene Manager war Sprecher der Geschäftsführung (CEO) bei Schwarzmüller, einem führenden Hersteller von gezogenen Nutzfahrzeugen. Hier hat er sich vor allem bei der Neuausrichtung des Vertriebs verdient gemacht. Davor war Jongert in verschiedenen Positionen für den Jungheinrich-Konzern tätig, einem führenden Hersteller von Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik.
Während seiner Tätigkeiten in unterschiedlichen Führungspositionen im internationalen Umfeld sammelte er Erfahrungen in den Bereichen des Maschinen- und Fahrzeugbaus sowie in der Intralogistik. Somit bringt er ideale Voraussetzungen mit, um die Nachfolge in der Geschäftsführung anzutreten.
Dr. Reinhard Wollermann-Windgasse übernahm im Jahr 2005 die Geschäftsführung der Bott Unternehmensgruppe. Es gelang ihm, den Umsatz auf rund 124 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2017 mehr als zu verdoppeln. Er entwickelte Bott zu einem erfolgreichen Unternehmen, das in Europa stark positioniert ist und weltweit expandiert.

InfraTech startet mit großem Besucherandrang

Messe - . Heiko Metzger

DBU/Berlin - Am 10. Januar hat die Baufachmesse InfraTech in Essen ihre Tore geöffnet - und von Beginn an habe großer Besucherandrang geherrscht, teilte der niederländische Messeveranstalter mit. 

Hendrik Wüst, CDU-Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnete die Messe feierlich. In seiner Rede versprach Minister Wüst, für eine Beschleunigung von Planungsverfahren sorgen zu wollen. Zudem kündigte Wüst an, dass 20 Mrd. Euro aus Bundesmitteln bis zum Jahr 2030 für Infrastrukturprojekte in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen würden. 

Bilfinger erhält Zuschlag für 35-Mio.-Euro-Auftrag in Kuwait

Ausland - . Heiko Metzger

DBU/Berlin – Der Industrie- und Baudienstleistungskonzern Bilfinger hat im Öl-Emirat Kuwait einen Millionen-Auftrag an Land gezogen. Wie der Konzern mit Sitz im Mannheim mitteilte, hat der Rahmenvertrag ein Volumen von 35 Mio. Euro und umfasst die jährlichen Wartungs- und Reparaturarbeiten des Kraftwerks Sabiya Power & Distillation Station. Betrieben wird die Anlage im Norden des Landes vom kuwaitischen Ministerium für Elektrizität und Wasser. Bilfinger beschäftigt im Nahen Osten rund 3.700 Mitarbeiter und hat im Geschäftsfeld „Maintenance, Modifications & Operations“ (Wartung, Anpassung und Betriebsführung) in der Region zuletzt einen Jahresumsatz von 125 Mio. Euro erwirtschaftet. 

Dr. Manja Schreiner ist neue Hauptgeschäftsführerin der FG Bau.  (Foto: Silvia von Eigen)
Dr. Manja Schreiner ist neue Hauptgeschäftsführerin der FG Bau. (Foto: Silvia von Eigen)

Dr. Manja Schreiner ist neue Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau

Verband - . Heiko Metzger

DBU/Berlin - Seit Jahresbeginn führt Dr. Manja Schreiner die Tagesgeschäfte der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. (FG Bau). Die neue Hauptgeschäftsführerin trat zum 1. Januar die Nachfolge von Reinhold Dellmann an, der den Posten seit September 2011 innehatte. 

Die 39-jährige Juristin Dr. Schreiner war zuvor für den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) tätig, wo sie knapp sechs Jahre lang die Abteilung Organisation und Recht leitete und in dieser Position die rechtspolitischen Interessen des Handwerks auf Bundesebene vertrat. 

Vor ihrer beruflichen Station beim ZDH war Dr. Schreiner in der Rechtsabteilung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (DBI) und als Justiziarin beim Kreuzfahrtanbieter Aida Cruises tätig.