Bauprojekt - . Heiko Metzger

Hochtief und Vinci gewinnen Auftrag für Großprojekt

Bau einer U-Bahn-Linie für 460 Millionen Euro

DBU/Berlin – Der Essener Hochtief-Konzern und der französische Bauriese Vinci haben sich gemeinschaftlich einen Großauftrag über 460 Mio. Euro gesichert. Wie Hochtief mitteilte, werden die beiden Unternehmen in einer Arbeitsgemeinschaft die U-Bahn-Linie Sydhavn in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen planen und bauen. Die technische Federführung innerhalb des Planungs- und Baukonsortiums liegt bei Hochtief. Auftraggeber ist der staatliche U-Bahn-Betreiber Metroselkabet.
Das Bau- und Planungsvorhaben erstreckt sich laut Hochtief über sechs Jahre und umfasst den Bau zweier 4,4 Kilometer langer Tunnel mithilfe von zwei erddruckgestützten Tunnelbohrmaschinen sowie den Bau von fünf U-Bahn-Statio­nen und zwei Kreuzungsbauwerken. Auch die Betriebstechnik, der Innenausbau und die Tunnelbelüftung sind Bestandteil des Projekts.

Beide Baukonzerne haben in den letzten Jahren vergleichbare internationale Großprojekte im Infrastrukturbereich erfolgreich umgesetzt. So haben Hochtief und Vinci gemeinsam am U-Bahn-Ausbau in Athen gearbeitet. Des Weiteren war Hochtief unter anderem für den Bau der Ostbrücke über den Großen Belt verantwortet. Das Bauwerk verbindet die dänischen Haupt­inseln Seeland und Fünen. Vinci wiederum hat unter anderem im Jahr 2000 den Öresund-Tunnel fertiggestellt, der Dänemark mit Schweden verbindet.

. Heiko Metzger

Erschienen in Ausgabe: April 2018 | Seite 10

Zurück